ISO 9001:2015 - ISO 14001:2015 - ISO 19600:2016 - ISO 37001:2018 - SA 8000:2014 - ECOVADIS
Zur Wunschliste Wunschzettel

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer

Product image slideshow Items

  • PEAK Messlupe 2037 mit 30-facher Vergrößerung
  • PEAK Messlupe 2037 mit 30-facher Vergrößerung
  • PEAK Messlupe 2037 mit 30-facher Vergrößerung
  • PEAK Messlupe 2037 mit 30-facher Vergrößerung

PEAK Messlupe 2037 mit 30-facher Vergrößerung

Artikelnummer: 2037
€85,00 *

* Preis ohne MwSt. - zzgl. Versandkosten

Peak Messlupe 2037 mit 30-facher Vergrößerung, fokussierbar und Skala 0,05 mm mit einer Messlänge von 5 mm

Auf Lager (8) (Lieferzeit: sofort lieferbar)

Die Messlupe 2037 ist eine Weitwinkellupe mit 30-facher Vergrößerung in Kombination mit einer Glassskala Teilung 0,05 mm. Um die scharfe Beobachtung des gesamten Felds von 7 mm Durchmesser bei einer 30-fachen Vergrößerung des Objekts zu ermöglichen, ist die Lupe neu entwickelt worden. Die Feldwölbung sowie die seitliche chromatische Abweichung sind durch eine Kombination von vier Linsen perfekt korrigiert worden. Zwei der Linsen werden mit einem neuen Typ von optischem Glas angefertigt. Darüber hinaus sind alle sechs Luft-Glas Grenzflächen mehrfach beschichtet, um interne Spiegelungen zu vermeiden (Antireflexbeschichtung). Für diese Messlupe gibt es zwei weitere Skalen in Schwarz und zwei Skalen in Weiß zur Auswahl (siehe Übersicht). Hier wird wieder einmal mit einer perfekten Optik ein im Verhältnis zur Vergrößerung sehr großer Sicht- und Messbereich realisiert.

Vergrößerung: 30x
Messlänge: 5 mm
Sichtfeld: 7 mm
Größe: 30 x 23 Millimeter
Nettogewicht: 35 Gramm

Hinweis: Wenn die Messlupe 2037 eingesetzt werden soll, bitten wir um Beachtung, daß die Bauform der Lupe extrem flach ist (nur 23 mm) und der Anwender mit dem Auge nah an die Optik herangehen muss. Beim Einsatz auf flachliegenden Materialien (auf einem Tisch) ist die Messlupe nicht geeignet und der Einsatz eines Messmikroskopes 2008-25 mit 0.05 mm Skala zu empfehlen (Messlänge 3,0 mm - Sichtfeld 3,3 mm). Die Messlupe 2037 wird eingesetzt wenn kleine Gegenstände in einer Hand gehalten und in der anderen Hand die Messlupe geführt wird.

Bei der Benutzung dieses Instruments stellen Sie den Abstand zwischen der Glasskala und der Lupe ein, indem Sie an dem geriffelten Ring der Lupe drehen, bis Sie das vergrößerte Bild der Skala scharf gestellt haben. Danach ist bis zu einem Benutzerwechsel keine Neueinstellung erforderlich. Durch Drehen des Rings nach links bis zum Anschlag und eine weitere etwas kräftigere Drehung kann die Lupe von dem durchsichtigen Röhre mit der Skala abgenommen werden und als eigenständige Lupe benutzt werden.

Die abgebildete Standardskala ist im Lieferumfang der Lupe enthalten. Zusätzlich können zu dieser Lupe noch Skalen in schwarzer Skalierung (für helle Untergründe) und in weißer Skalierung (für dunkle Untergründe) erworben werden.

Unter einem Achromaten versteht man in der Optik ein System aus zwei Linsen, die aus Gläsern mit unterschiedlicher Abbe-Zahl (verschieden starker Dispersion) bestehen. Das System enthält eine Sammellinse (meist aus Kronglas) und eine Zerstreuungslinse mit kleinerer Abbe-Zahl und somit stärkerer Dispersion als die Sammellinse (meist aus Flintglas). Dadurch kann der Farblängsfehler, den jede einfache Linse hat, für zwei Wellenlängen korrigiert werden, das heißt, das System hat für diese zwei Farben die gleiche Schnittweite.